Eigene Entwicklungen 

zurück


Griechischer Bergtee

Sideritis als
zentral aktive Pflanzenextrakte
mit breitem
Wirkprofil


Relevante Literatur zur Wirkung von Sideritisextrakten auf das ZNS

Patentschrift
"Serotonerge Störungen"


Patentschrift "ADHS"




IBAM hat Extrakte aus Sideritis ssp. (Griechischer Bergtee, griechisches Eisenkraut) entwickelt und patentiert, deren in vitro Wirkmechanismus als sogenannter "Triple Monoamine Reuptake Inhibitor (TRI)" den erfolgreichen Einsatz bei depressiven Verstimmungen, Angststörungen oder zur Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) nahelegt. Sideritsextrakte könnten hier anderen Mitteln überlegen sein, da bei der langjährigen Verwendung der Pflanze im Mittelmeerraum bisher keine Nebenwirkungen beobachtet wurden.

Tierexperimente und Anwendungsbeobachtungen am Menschen, auch von anderen Forschergruppen, bestätigen in vivo die Wirkung von Sideritis ssp. auf das zentrale Nervensystem. Relevante Literatur dazu finden Sie unter den Verweisen auf der linken Seite. 

Wir sind von der Wirksamkeit von Sideritis im zentralen Nervensystem überzeugt und möchten nun mit einem interessierten Partner der Phytopharmabranche die Entwicklung innovativer pflanzlicher Mittel und Wirkstoffe vorantreiben.


Zur Zeit werden Pflanzenextrakte mit hemmender Wirkung auf die Cholinesterasen erforscht, die bei nachlassender geistiger Leistung (dementielles Syndrom) eingesetzt werden können. Dazu werden interessante Pflanzenkandidaten (vor allem Pflanzen, die traditionell in der Volksmedizin verwendet werden, aber auch solche die bisher nicht als Arzneipflanzen verwendet werden) auf ihre Wirkung auf die Cholinesterasen gescreent.